Detail

Entwicklung der Werbeausgaben laut Meldungen Medientransparenzgesetz - ein österreichisches Trauerspiel

Die Analyse der laut Medientransparenzgesetz gemeldeten Werbeausgaben zeigt sich eine aus österreichischer Sicht wenig erfreuliche Entwicklung.

Entwicklung der laut MedTG gemeldeten Werbeausgaben in Mio €

Anteil von Google, Facebook, Youtube und Instagram an den Werbeausgaben laut MedTG

Anteil von Google, Facebook, Youtube und Instagram an den Werbeausgaben laut MedTG

Entwicklung Werbeausgaben laut Medientransparenzgesetz im Vergleich

 

Wenn man die laut Medientransparenzgesetz gemeldeten Werbeausgaben im Detail und über die Zeit analysiert, zeigt sich eine aus österreichischer Sicht wenig erfreuliche Entwicklung.

Anstatt Österreichs Medien zu unterstützen, setzen öffentliche und halböffentliche Stellen bei ihren Werbeausgaben zunehmend auf die US-Giganten Google & Facebook. Das kann doch nicht wahr sein? Leider doch. Sehen Sie selbst – ein paar Bilder sagen mehr als tausend Worte.

 

Fazit:
Die Schere zu Lasten der österreichischen Medien wird immer größer.
Der Werbe-Kuchen wird zwar immer kleiner, das Kuchenstück, das Google & Facebook von
Österreichs öffentlichen und halböffentlichen Stellen bekommen, aber immer größer (auch absolut).